Copyright © Kotelnica Białczańska 2016 - 2020

Über 100 Teilnehmer aus 18 Staaten werden in Białka Tatrzańska ihr Können unter Beweis stellen

Obrazek artykułu Über 100 Teilnehmer aus 18 Staaten werden in Białka Tatrzańska ihr Können unter Beweis stellen1 miesiąc temuAm Freitag und Samstag (14.-15. Februar) werden die Spitzenreiter des FIS-Europacups im Skifahren und Snowboarden in den spektakulären Wettkämpfen Big Air, die im Rahmen des Winter Sports Festivals 2020 ausgetragen werden, ihr Können unter Beweis stellen. Es wird eine Rekordzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich in der jüngsten olympischen Freestyle-Disziplin spezialisieren, nach Polen kommen. Das am Samstag stattfindende Finale kann man LIVE mitverfolgen.

Der Code, der es Ihnen erlaubt, die Liveübertragung auf Ihrer Webseite einzubetten:

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/tH1jJVFbIIs" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Direkter Link zur Live-Berichterstattung:  https://youtu.be/tH1jJVFbIIs

Im Skigebiet Kotelnica Białczańska werden Repräsentanten aus Algerien, Deutschland, Finnland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Österreich, Polen, Russland, Schweden, Serbien, Slowenien, Tschechien, Weißrussland, aus der Schweiz, der Slowakei und der Ukraine erscheinen. Über einhundert Skifahrer, Snowboarder und Spezialisten im Freestyle-Biken werden im spektakulären Big Air gegeneinander antreten, das in allen drei Disziplinen genauso beschrieben werden kann: hohe und weite Flüge sowie spektakuläre Tricks, (Videoankündigung: https://youtu.be/_HgJk57uv50)

Einer der Favoriten unter den Skifahrern ist zweifelsohne Matej Svancer aus Tschechien, die letzte Saison den zweiten Platz im FIS-Europacup im Big Air belegt hat und vor Kurzem bei den Youth Olympic Games in Lausanne triumphiert hat. Den Kampf um den ersten Platz wird mit Sicherheit auch der Italiener Leonardo Donaggio, der aktuelle Leader des Continental Cups und der Drittplatzierte in der Gesamtwertung aus dem Jahr 2019, aufnehmen wollen. Ebenfalls Emil Granbom, den schwedischen Meister im Big Air und den Leader der Gesamtwertung des FIS-Europacups im Slopestyle, der auch sehr gute Ergebnisse im Weltcup vorweisen kann, werden wir in Białka Tatrzańska begrüßen können.

Die Augen der Fans werden ganz gewiss auf Szczepan Karpiel-Bułecka, den vielfachen polnischen Meister im Freeskiing, gerichtet sein. In den letzten Jahren hat er bereits bewiesen, dass ein Sieg in dem stark besetzten Wettkampf Garmin Winter Sports Festival für ihn zu schaffen ist.

Der Favorit unter den Snowboardern ist Tino Stojak, der 2019 in Białka Tatrzańska triumphierte und die letzte Saison auf dem ersten Platz in der Gesamtwertung im FIS-Europacup im Big Air beendete. Der Kroate war beim ersten Wettkampf dieser Saison im französischen Vars nicht dabei, weswegen ihm daran gelegen sein wird, das bestmögliche Ergebnis in Polen zu erzielen. Der Serbe Matija Milenkovic wird es ihm mit Sicherheit nicht leicht machen. Der Drittplatzierte im Europacup 2019 ist zwar in Vars an den Start gegangen, der Auftritt kann aber nicht als besonders erfolgreich gewertet werden. Die höchsten Plätze auf dem Podium wollen sich bestimmt auch die slowakische Repräsentant Samuel Jaroš, der Russe Ilia Baskakov und der vielfache polnische Meister Piotr Tokarczyk sichern. Unser Repräsentant hat bereits in vergangener Saison gesagt, dass ein Auftritt vor dem eigenen Publikum einen Riesenansporn für ihn darstellt, um für das bestmögliche Ergebnis zu kämpfen.

Dieses Jahr wird bei den Wettbewerben in Białka Tatrzańska auch die größte Teilnehmerinnenzahl in der Geschichte des Events an den Start gehen. Auf der großen Rampe werden insgesamt fünfzehn Skifahrerinnen und Snowboarderinnen, u. a. eine starke Vertretung aus Russland (6 Wettkämpferinnen), miteinander rivalisieren. Polen wird von den Snowboarderinnen Katarzyna Rusin und Paulina Zaradna repräsentiert.

Die im Rahmen des Garmin Winter Sports Festival stattfindenden Wettbewerbe der FMB World Tour stellen eine echte Show dar, von denen Fans ebenso begeistert sind wie die teilnehmenden Skifahrer und Snowboarder. Selbst für Wintersportspezialisten, die hohe Flüge auf der Sprungrampe gewohnt sind, sind Doppelsaltos auf dem Fahrrad oder zweifache Drehungen um die eigene Achse ein paar Meter über dem Schnee eine außerordentliche Leistung. Für das Event haben sich u. a. die Brüder Szymon und Dawid Godziek angekündigt. Sie zählen zu den weltweiten Spitzenreitern im Freestyle-Biken und haben bereits in den vergangenen Jahren einige der schwierigsten Tricks in Białka präsentiert.

Die Qualifikation im FIS-Europacup und das FMB World Tour-Training werden am Freitag stattfinden. Am Samstag wird man die Finals auf der Webseite www.bialkatatrzanska.pl und auf dem YouTube-Kanal Garmin Winter Sports Festival live verfolgen können. Das Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Webseite: www.wintersportsfestival.pl. Das Garmin Winter Sports Festival 2020 kann ebenfalls auf den folgenden Seiten verfolgt werden: https://www.facebook.com/events/594753617767946/permalink/617000125543295/ www.instagram.com/wintersportsfestival